Sascha Loch

soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis

 
 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 237615 -

SPIEGEL-Ticker

SPIEGEL ONLINE
Beobachter sprechen von einem "rasenden" Bombardement: In der syrischen Stadt Nawa sind bei Luftschlägen zahlreiche Menschen gestorben. Die Armee nähert sich dem Golan.

Jamal Naser Mahmodi beging nach seiner Ankunft Suizid. Nun gibt es wegen der Rückführung von 69 Afghanen erneut Kritik an deutschen Behörden: Ein 20-Jähriger soll rechtswidrig abgeschoben worden sein.

Nur knapp vermied Theresa May am Dienstag eine Niederlage im Parlament. Vor einer entscheidenden Abstimmung brachte sie die Abgeordneten ihrer Partei mit einer drastischen Drohung auf Linie.

Die Türkei inszeniert sich in Afrin als Schutzmacht. Zivilisten jedoch klagen über Vertreibungen und Enteignungen. Viele fürchten, die Regierung in Ankara betreibe einen Bevölkerungsaustausch.

Der Streit über die Abschiebung des Islamisten Sami A. gärt noch, da haben führende Innenpolitiker der Großen Koalition bereits Konsequenzen gefordert. Die Bundesländer sollen demnach entmachtet werden.

Kaum Strom, wenig Trinkwasser - und das bei fast 50 Grad im Schatten: Viele Iraker wollen sich mit der Lage in der Metropole Basra nicht mehr abfinden. Die Proteste weiten sich auf andere Städte aus.

Nach ihrem Platzsturm im WM-Finale wurden vier Mitglieder der regimekritischen Punkband verurteilt. Einschüchtern ließen sich die Aktivisten davon nicht - und haben einen neuen Track veröffentlicht.

Donald Trump ist, das wissen wir nun wirklich, der unfähigste Präsident, den Amerika je hatte. Außerdem: Heute ist der 100. Geburtstag von Nelson Mandela. Und die ARD ist Tagesverlierer. Die Lage am Morgen. Von Dirk Kurbjuweit

Am 1. Oktober 2017 hatte Stephen Paddock aus einem Hotelfenster in Las Vegas 59 Menschen erschossen. Die Hotelkette MGM weist jede Schuld von sich - und klagt gegen die Opfer. Die Live-News.

Er will's nicht so gemeint haben: Donald Trump präsentiert eine kuriose Ausrede für seinen umstrittenen Auftritt mit Wladimir Putin. Die Kritiker des US-Präsidenten im Kongress wird diese Erklärung kaum besänftigen.

Kauder, Lindner, Wagenknecht, Hofreiter: Mehrere Fraktionsvorsitzende im Bundestag haben sich zu den jüngsten Eklats um den US-Präsidenten geäußert - und ganz ähnliche Schlüsse gezogen.

Das britische Unterhaus hat einen Änderungsantrag zum Handelsgesetz abgelehnt. Damit hat Premierministerin Theresa May eine Niederlage in der Abstimmung über die Zollunion abgewendet. Aber sehr knapp.