Sascha Loch

soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis

 
 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 354390 -

SPIEGEL-Ticker

DER SPIEGEL
Nicht nur Deutschland, auch die EU legt ein riesiges Hilfspaket für die Mitgliedsstaaten auf. Wer soll das bezahlen, und wie nachhaltig ist das? SPIEGEL-Korrespondent Peter Müller über die Konfliktlinien.

James Mattis führte zwei Jahre lang unter Donald Trump das US-Verteidigungsministerium. Jetzt rechnet er in scharfer Form mit dem US-Präsidenten und dessen Umgang mit den landesweiten Protesten ab.

Ex-US-Präsident Obama sieht in den landesweiten Protesten auch einen Grund zur Hoffnung. Vor allem junge Menschen könnten nun wirklich Veränderungen herbeiführen. Ausschnitte aus seiner Rede hier im Video.

Erstmals hat sich Ex-Präsident Barack Obama live zu den US-Massenprotesten geäußert. Er ermunterte die Demonstranten - und widersprach den martialischen Machtgesten seines Nachfolgers Donald Trump.

Das Virus zieht in Spanien die wohl schlimmste Wirtschaftskrise seit 80 Jahren nach sich. Die sozialistische Regierung setzt ihr ein Grundeinkommen für die Ärmsten entgegen.

Minnesotas Staatsanwaltschaft greift im Fall George Floyd durch. Auch die drei anderen an dem Einsatz beteiligten Polizisten sind in Gewahrsam. Derek Chauvin drohen nun 40 Jahre Haft.

Alexander Lukaschenko wird oft als "letzter Diktator Europas" bezeichnet. Nun hat der weißrussische Präsident die Regierung aufgelöst. Das Land soll im August wählen - trotz Coronakrise.

Kritiker werfen Trump vor, die Spannungen in den USA mit seinen Tweets weiter zu verschärfen - das hat Folgen für sein Profil. Und: In Las Vegas wurden Rechtsextreme bei Protesten festgenommen. Der Überblick.

Der 26 Jahre alte Charlie Kirk ist Donald Trumps wichtigster Verbündeter im Kampf um die Millennials. Sie stellen im Herbst die größte Wählergruppe.

Mehrwertsteuersenkung, Kinderbonus, Hilfen für Kommunen - und keine Kaufprämie für Verbrenner: Union und SPD haben sich auf ein 130-Milliarden-Euro-Paket verständigt, mit dem die Coronakrise bewältigt werden soll.

Unter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft wollten die EU-Staats- und Regierungschefs im September mit der chinesischen Führung zusammenkommen. Wegen der Corona-Pandemie wird nun jedoch ein neuer Termin gesucht.

Trotz der Drohungen von Präsident Trump und teilweiser Ausgangssperren gehen die Proteste gegen Polizeigewalt in den USA unvermindert weiter. Die meisten Kundgebungen verliefen am Dienstag allerdings friedlich.