Sascha Loch

soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis

 
 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 247488 -

SPIEGEL-Ticker

SPIEGEL ONLINE
Die britische Premierministerin steht massiv unter Druck. Vor Abgeordneten will Theresa May nun über "wichtige Fortschritte" in den Brexit-Gesprächen berichten - und dass sie den EU-Vorschlägen zur Irlandfrage nicht zustimmen werde.

Polens Regierungspartei PiS ist bekannt für ihren harten Konfliktkurs mit der EU. Bei landesweiten Regionalwahlen hat sie nach ersten Schätzungen die meisten Stimmen geholt. Die Wahlen galten als Stimmungstest.

Taiwan sieht sich von der chinesischen Regierung bedroht und rüstet auf, rhetorisch wie militärisch. Im November will man mit den USA ein Manöver in der Taiwanstraße abhalten - ein heikles Vorhaben.

Die Einsätze der bayerischen Polizei an der deutsch-österreichischen Grenze verstoßen laut einem Rechtsgutachten gegen das Grundgesetz.

Die Kanzlerin äußert sich zur Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi. "Was Rüstungsexporte anbelangt, kann das nicht stattfinden, in dem Zustand, in dem wir im Augenblick sind", sagt sie.

Während die Affäre um den exzessiven Einsatz von Beratern im Wehrressort weiter eskaliert, bricht Ursula von der Leyen zu einer Asientour auf. Die Skandalmeldungen begleiten sie bis hoch auf die Chinesische Mauer.

Europäische Außenminister fordern mehr Fakten, US-Senatoren zweifeln die Aussagen Riads an, und Erdogan will "die ganze Wahrheit" aufdecken. Unter Kritik nennt Saudi-Arabien Khashoggis Tod einen "gewaltigen Fehler".

Mehrere Hundert Migranten haben in Marokko versucht, den rund sechs Meter hohen Grenzzaun zur spanischen Enklave Melilla zu überwinden. Rund 200 gelang die Flucht auf EU-Gebiet.

Nach einer Großdemonstration in London fühlen sich die Befürworter einer zweiten Brexit-Abstimmung bestätigt. Premierministerin May dürfe den Protest nicht ignorieren, mahnen sie.

Der INF-Vertrag, den Trump kündigen will, soll ein nukleares Inferno in Europa verhindern. Dementsprechend alarmiert klingen die Reaktionen aus Deutschland. Die Briten indes halten zu den USA.

Steht nach 13 Jahren ein jähes Ende der Ära Merkel bevor? In der CDU distanzieren sich mehrere Stimmen von der Kanzlerin - und verknüpfen ihr Schicksal mit der Hessen-Wahl in sieben Tagen.

"Das werde ich persönlich nicht mitmachen": Horst Seehofer sieht sich als Buhmann der CSU - und droht erneut mit Rücktritt.